In Aktuelles am 4. Mai 2016, Keine Kommentare

Eine App für den digitalen Detox

Wer kennt es nicht: Dauer-Verbindung mit dem Smartphone und Phantom-Klingeln. Manchmal glauben wir, eine Benachrichtigung zu hören, die nie existierte. Auf der Arbeit oder im Restaurant kontrollieren wir unser Telefon ständig, ohne zu merken, dass wir uns so auf Dauer nur selbst schaden. Laut verschiedener Studien checken wir unser Telefon bis zu 150 Mal am Tag.

Die Angst, etwas zu verpassen hat sogar einen Begriff: FOMO (Fear Of Missing Out). FOMO bezeichnet sowohl die Angst, nicht gut „connected“ zu sein, als auch etwas zu verpassen, sei es die Benachrichtigung über eine gute Party auf Facebook, einen Snapchat-Post vom besten Freund, eine Tinder-Nachricht vom neuen Flirt oder den neuesten viralen Hit.

Wearables, vor allem Apple Watch und Samsung Gear, haben die ständige Verbundenheit nochmal erheblich beeinflusst. Sie zeigen uns am Handgelenk jede Benachrichtigung ungefiltert an, ohne dass wir dafür das Handy aus der Tasche holen müssen. Dadurch entsteht ein Zwang, jede E-Mail sofort zu beantworten, jeden Anruf sofort entgegenzunehmen und immer auf Abruf bereit stehen zu müssen.

Eine App zum Durchdrehen © MSQRD

Eine App zum Durchdrehen © MSQRD

Doch auf diese Art und Weise vernachlässigen wir unser Leben und unsere Freunde. Dabei ist es gar nicht so schlimm, das Handy hin und wieder wegzulegen. JOMO (Joy Of Missing Out) ist das Gegenteil von FOMO und sagt, dass es auch schön sein kann, etwas zu verpassen. Moderne Apps bringen uns nicht nur Spaß, sondern auch ein Stück von Technologie befreitem Leben zurück. Sie minimieren die Ablenkung durch das Handy. Denn auch mit Smartphone und Tablet kann man mal abschalten und einen digitalen Detox machen. Damit die Apps sicher sind, brauchst du eine Tablet-Versicherung oder eine Handyversicherung!

Schmuck mit Bluetooth-Funktion und App © Vinaya Technologies Ltd

Schmuck mit Bluetooth-Funktion und App © Vinaya Technologies Ltd

Altruis – Digitaler Schmuck mit Filter-Funktion

Was klassische Wearables nicht schaffen, macht Altruis möglich. Abgeleitet aus dem Wort Altruismus, steht die App dafür, dass wir unser Smartphone uneigennützig weglegen und uns auf den Moment besinnen. Dabei bleiben wir trotzdem mit dem Handy verbunden. Zur App gehört ein vergoldetes Schmuckstück mit einem Zirkonia-Stein in schwarz oder perlweiß, in dem die Technologie steckt, die Kette, Ring oder Armband mit dem Smartphone über Bluetooth verbindet. In der App kann man in den Kategorien Arbeit und Freizeit einstellen welche Anrufe und Nachrichten angezeigt werden sollen. Das Schmuckstück übermittelt diese Benachrichtigungen über sanfte Vibrationen an seinen Träger. Altruis schafft es, Technologie fast unsichtbar und sehr stilvoll in den Alltag zu integrieren.

Der Ring zur App © Vinaya Technologies Ltd

Der Ring zur App © Vinaya Technologies Ltd

Offtime – Die App zur Offline-Verbindung

Wir verbringen zu viel Zeit online. Wir sind ständig in unseren Apps aktiv, um nichts zu verpassen. Offtime will eine mobile Revolution starten, um unseren Dauer-Online-Status zu senken. Die App will den Nutzern dabei helfen, sich von der Technologie zu befreien. Um der ständigen Ablenkung durch das Smartphone entgegen zu wirken, kann man Zeiträume und Bereiche festlegen, wie Arbeit, Familie und persönliche Zeit, in denen man ungestört bleiben möchte. Schließlich liegt Prokrastination meistens in unseren Händen. Zusätzlich sammelt die App Daten über unser Nutzungsverhalten am Telefon und wertet diese aus, damit wir einen Überblick darüber erhalten, wie viel Zeit wir mit welchen Apps verbringen. So können wir mehr über unsere Gewohnheiten lernen und im Besten Fall daraus lernen.

Headspace – Durchatmen statt Reizüberflutung

Je mehr Funktionen das Smartphone bietet, desto öfter haben wir es natürlich auch in der Hand. Die Erfinder von Headspace sind der Überzeugung, dass bereits 10 Minuten tägliche Meditation erheblich entschleunigen und den Kopf freimachen. Aus diesem Grund bieten sie in ihrer App Online-Kurse, die buddhistische Meditationstechniken für die digitale Welt darstellen. Das Schöne ist, dass Headspace mobil ist, da du die App auf deinem Handy oder Tablet immer dabei hast und somit überall und jederzeit die Zeit für dich nehmen kannst um dich auf dich zu besinnen. Und darauf kommt es im Leben schließlich an.