In Aktuelles am 29. August 2016, Keine Kommentare

Comeback des Nokia Android Phone

Welches Mobiltelefon verbindet ihr mit den 90ern und den 2000ern? Das Nokia war mal das Non-Plus-Ultra der Mobiltelefone. Leider hat Nokia den digitalen Wandel verpasst und wurde durch iPhone, Samsung und HTC vom Markt vertrieben. Nun plant der ehemalige Kult-Handy-Hersteller ein Comeback und plant dieses Jahr unter dem Namen „Nokia Android Phone“ zwei High-End-Smartphones zu veröffentlichen.

Nokia Android Phone © androidhomesbd.blogspot.com

Nokia Android Phone © androidhomesbd.blogspot.com

Großes Comeback mit dem Nokia Android Phone

Lange galt der finnische Handyhersteller als der wichtigste Produzent von Mobiltelefonen. Den digitalen Wandel verpasste Nokia allerdings und wurde von Apple, Samsung und Co. überholt. Daran änderte auch die Zusammenarbeit mit Microsoft nicht viel, denn das Nokia Windows Phone wurde kein Erfolg.

In diesem Jahr plant Nokia sein Comeback mit einem eigenen Android Smartphone. Diesmal verbergen sich hinter dem Unternehmen nicht dieselben Traditionshersteller aus Finnland, sondern der bekannte chinesische Bauträger Foxconn. In Zusammenarbeit mit der Entwicklercrew aus ehemaligen Microsoft- und Nokia-Mitarbeitern werden die neuen Android-Geräte in China produziert und voraussichtlich ab dem nächsten Jahr im Handel erhältlich sein.

Klassisches Android?

Bisher sind zwei Smartphones uns zwei Tablets geplant, die jeweils mit dem aktuellen Android Nougat ausgestattet werden. Eines der Smartphones soll Gerüchten zufolge einen 5,2-Zoll- Display haben, das andere 5,5 Zoll-Display. Über die Auflösung ist allerdings noch nichts bekannt. Gemäß der Schutzklasse IP68 wird das Nokia Android Smartphone schmutz- und wasserabweisend sein. Das Metall-Gehäuse wird das Handy stilvoll aussehen lassen. Eines der Geräte soll Insidern zufolge High-End-Standards entsprechen. Man kann also davon ausgehen, dass zumindest eines der Smartphones einen QHD-Display haben wird.

Nokia Android Phone © androidhomesbd.blogspot.com

Cooles Design und eine srake Kamera zeichnen das Nokia Android Phone aus © androidhomesbd.blogspot.com

Alleinstellungsmerkmal Kamera

Zugegeben, bisher weist das Smartphone keine großen Innovationen auf. Einzig der Markenname rückt es ins Scheinwerferlicht. Doch Nokia will sich mit der Kamera von der Konkurrenz absetzen. Der Xenon-Blitz ist genauso legendär wie der 41-Megapixerl-Sensor, die beide im Nokia Lumia 1020 verbaut sind. Für das neue Handy soll ein vollkommen neuer Bildsensor auf Graphenbasis entwickelt werden. Die genaue Auflösung der Kamera wird aber noch bis zur offiziellen Veröffentlichung ein Geheimnis bleiben. Bekannt ist, dass Sensoren mit dieser Technik 1000 Mal lichtempfindlicher als herkömmliche Bauteile sind und dabei nur ein Zehntel der Energie verbrauchen.

Eine Handyversicherung für das Nokia Android

Die Android-Smartphones scheinen vielsprechend zu sein. Zuletzt stellt sich nur die Frage, ob Nokia den ehemaligen Hype erreichen wird. Was Nokia, sowie die anderen Hersteller nicht mehr produzieren wird, ist ein vermeintlich unzerstörbares Handy, wie das 3310. Eine Handyversicherung ist der optimale Schutz, wenn das Handy auf das Display durch einen Sturz bricht, Flüssigkeiten trotz des IP-Standards eindringen oder es unterwegs gestohlen wird.