In Aktuelles am 10. Oktober 2016, Keine Kommentare

Fernsehen auf einem neuen Level

Es ist Herbst. Das bedeutet kurze Tage, kalte Nächte und neue Serien im Free-TV und auf Netflix. Es gibt kaum etwas gemütlicheres, als es sich bei Regen- und Schneewetter mit einer warmen Decke auf der Couch bequem zu machen und einen spannenden Film im Fernseher zu schauen. Doch auf welchem Gerät? TV-Geräte entwickeln sich heute schneller denn je, werden größer, schärfer und intelligenter. Das bedeutet auch, dass sich Verbraucher mit immer mehr Fachbegriffen herumschlagen müssen. Welche von den unbekannten Features sind sinnvoll und welche klingen nach mehr als sie sind? Wir erklären in diesem Artikel die wichtigsten Trends, die das Fernsehen auf ein neues Level bringen.

Paralleles Fernsehen mit dem Second Screen - image via istock

Paralleles Fernsehen mit dem Second Screen

Smart TV

Der „smarte“ TV kann in erster Linie dank einer Verbindung mit dem Internet zahlreiche Funktionen abrufen, die bis dato normalerweise nur am PC genutzt wurden. Zugleich besitzen Smart TVs noch weitere Schnittstellen abseits vom Netzwerk, beispielsweise für WLAN, zusätzliche Speicherkarten oder verschiedene USB 2.0 beziehungsweise USB 3.0 Slots. Ein elementarer Unterschied zu herkömmlichen TV-Geräten ist zudem die Verfügbarkeit von Hybrid Broadcast Broadband TV oder kurz HbbTV. Diese Funktion ist am ehesten vergleichbar mit dem klassischen Videotext, jedoch stehen dank der Verbindung zum Internet wesentlich mehr Informationen zur Verfügung, die zugleich in Echtzeit aktualisiert und ebenso individualisiert werden können.

3D TV

Es sollte der ganz große Wurf werden: 3D-Fernsehen für alle im eigenen Wohnzimmer. Als Resultat des finanziell enorm erfolgreichen Kinohits „Avatar“ war die revolutionäre Technologie plötzlich in aller Munde. Sechs Jahre später ist die Bilanz so ernüchternd, dass sich mit LG und Samsung gleich zwei Branchenriesen aus dem Markt zurückzuziehen.
LG wird noch in diesem Jahr die Zahl 3D-fähiger Fernseher um die Hälfte reduzieren. Nur spezielle Premium-Modelle werden weiterhin über dieses Feature verfügen.

Während im Kino der Trend zum 3D-Film und der Marktanteil von 3D-Filmen wie “Zoomania“, “The Jungle Book” und “The First Avenger – Civil War” ansteigt, dürfte das Feature also aus den Wohnzimmern verschwinden. Die große Leinwand im Kino ermöglicht es allerdings auch viel besser, sich auf das Geschehen einzulassen und Teil des Films zu werden. Genau dafür ist 3D-Technologie auch gedacht. Fürs Zuhause werden hingegen VR-Brillen immer beliebter.

Fernsehen auf einem neuen Level - Image by Jens Kreuter via stocksnap

Fernsehen auf einem neuen Level – zum Beispiel beim Streaming auf dem Smart TV, zeitungebunden.

Streaming ist das neue Fernsehen

Mit der technologischen Änderung des Fernsehens wandelt sich auch unser Konsumverhalten. Wir haben die Möglichkeit, jederzeit TV-Inhalte abzurufen. Waren wir früher vom linearen Fernsehprogramm abhängig, können wir nun selbst entscheiden, wann wir einen Film oder eine Serie auf Smart-TV, über Tivo (ein digitaler Videorecorder, der in den 2000ern populär wurde), auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone abrufen bzw. streamen. Alle mobilfähigen Geräte eignen sich zum Streaming und werden heute parallel genutzt, beispielsweise um über eine Sendung live zu twittern.

Da wir Sendungsinhalte abrufen können, wann wir Lust und Zeit darauf haben, wird ein völlig neues Konsumverhalten begünstigt. 2015 wurde Binge Watching zum Wort des Jahres erklärt. Binge Watching bezeichnet den kulturellen Trend, Serien in einem Stück zu gucken, also mehrere Folgen nicht über Monate hinweg, sondern direkt hintereinander durchzuschauen. Solch ein Serienmarathon unterscheidet sich von DVD-Sets und Videokassetten dadurch, dass die Folgen erstmalig über den Stream beispielsweise auf Netflix ausgestrahlt werden und nicht vorher im Fernsehen übertragen wurden.

Das Fernsehen der Zukunft wird also immer mehr Funktionen und noch bessere Designs bieten. Nichtsdestotrotz bleibt ein hochwertiger Fernseher auch eine teure Investition in gute Unterhaltung. Und diese sollte man gut schützen, zum Beispiel mit einer TV-Versicherung von Schutzklick.