Tipps für den optimalen Handy-Schutz

Schnell kann es passieren: Das Handy fällt auf den Boden und das Display ist defekt. Auch Flüssigkeitsschäden sind nicht selten. Die Reparatur ist teuer oder das Gerät ist sogar gänzlich kaputt, da die Elektronik betroffen ist. Daher ist ein passender Handy-Schutz sehr wichtig. Welche Möglichkeiten es gibt, wird nachfolgend erläutert.

Handy schützen mit einer Folie

Neue Smartphones können sehr kostspielig sein. Daher ist es umso ärgerlicher, wenn sie kaputt gehen. Der Glasbruch steht an erster Stelle bei den Handyschäden. Ein unachtsamer Moment genügt: Das Smartphone landet auf dem Boden, wobei oftmals das Display zu Schaden kommt. Häufig bricht dabei das Glas. Beim Transport in der Tasche oder in anderen Situationen kann es auch zu Kratzern darauf kommen. Dies kann durch eine Displayfolie verhindert werden. Die dünnen, flexiblen Modelle schützen sehr gut dagegen, während sie Stöße und Brüche unwesentlich mildern. Den bestmöglichen Schutz vor Kratzern und Displaybrüchen bieten Folien aus Panzerglas. Während sich der Härtegrad bei klassischen Displayfolien auf 2H bis 5H beläuft, sollen diese Spezialfolien sogar Hammerschlägen standhalten können. Der Härtegrad liegt bei 9H, was Saphirglas entspricht.

Folgende verschiedene Schutzfolien sind erhältlich:

  • Blickschutz-Displayfolie: dank Filter ist der Winkel, von welchem auf dem Display etwas erkennbar ist, auf circa 30° eingeschränkt (erhöhte Privatsphäre)
  • Entspiegelte Folie: bessere Sichtbarkeit auf dem Display bei hoher Sonneneinstrahlung
  • Glossy-Schutzfolie: Licht-Durchlässigkeit von bis zu 99 Prozent
  • Panzerglasschutzfolie: Echtglasfolie bietet besten Schutz gegen Schläge und Stöße
  • Antibakterielle Displayfolie: keimtötende Wirkung dank einer antibakteriell wirkenden Zusammensetzung der Folie, Fingerabdrücke auf dem Smartphone werden ebenso verhindert

Handy-Schutz mittels Hülle

Auch wenn Smartphones ohne besser aussehen, sollte unbedingt eine besonders robuste und widerstandsfähige Schutzhülle verwendet werden, die es mittlerweile in vielen tollen Designs gibt. Sie schützt das Handy effektiv vor Beschädigungen. Bei einem Sturz gehen durchschnittlich nahezu doppelt so häufig Handys kaputt als geschützte Geräte. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Hülle passgenau für das Modell ausgerichtet ist. Die verschiedenen Varianten unterscheiden sich bezüglich der Funktionalität: Manche schützen das gesamte Smartphone und andere lediglich die Rückseite. Einige lassen das Handy sogar Stürze auf harte Untergründe wie Pflaster unbeschadet überstehen. Daneben gibt es Hüllen, die zusätzlich Wasser abhalten. Das innovative 360-Grad-Case schützt sowohl das Display als auch das Außenmaterial und es ermöglicht die Bedienung der Touch-Oberfläche.

Smartphone-Hüllen als Handy-Schutz gibt es in folgenden Varianten:

  • Hard-Case, meist aus festem Kunststoff, Schutz vor Kratzern und Stößen
  • Silikonhülle aus elastischem, biegsamem Silikon zur Abfederung von Stößen und Stürzen
  • Flip-Case als Rundum-Handy-Schutz für das Smartphone, Hülle muss für die Benutzung aufgeklappt werden, verschiedene Materialien wie Echt- oder Kunstleder, Kunststoff oder Filz

Handy-Schutz durch einen Bumper

Ein weiterer guter Tipp sind Bumper. Bei den Einsteckhüllen handelt es sich um innovative Rahmen für das Smartphone. Sie bestehen aus einem gummiartigen Material, wodurch Stürze abgefedert werden, um Schäden am Smartphone zu verhindern. Die meisten Rahmen wirken bei einem Sturz schockabsorbierend. Zusätzlich sollte eine Panzerglas-Folie angebracht werden. Eine Handyversicherung kann ebenfalls sinnvoll sein, um das Smartphone vor Schäden und einem Diebstahl zu schützen.

Zusammenfassung

Handys sind bei den meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Umso verständlicher ist die Wichtigkeit, das Smartphone zu schützen, um es vor den verschiedensten Schäden zu bewahren. Wenn es um den passenden Handy Schutz zur Vermeidung von Kratzern, einem Displaybruch oder anderen schwerwiegenden Beschädigungen geht, sind Displayfolien und Handyhüllen ideal. Eine Handyversicherung lohnt sich vor allem bei hochwertigen Geräten.