In Aktuelles am 14. Juni 2015, Keine Kommentare

Handy Zusatzversicherung? Auf jeden Fall!

Oftmals wird gesagt eine Handy Zusatzversicherung sei überflüssig, man habe ja eine Garantie. Und bei manchen Schadensfällen mag das zutreffen. Vieles jedoch, und das gilt im Grunde für die häufigsten Schäden am Handy, ist in der Herstellerpolice nicht mit drin.

Die Garantie deckt alles ab, was herstellerbedingt an Hard- oder Software kaputt geht, natürlich nur innerhalb der ersten Monate nach Kauf. Bei allem darüber hinaus ist der Mobiltelefonbesitzer jedoch auf sich selbst gestellt.

Die Häufigsten Schäden – Wann hilft die Handy Zusatzversicherung?

Die häufigsten Ursachen für das schadhafte Telefon ist jedoch ein Wasserschaden, Diebstahl oder ein Bruch durch Herunterfallen. Hier übernimmt der Hersteller selbstverständlich keine Haftung, denn es handelt sich um einen selbstverursachten Schaden. Blöd, wer für diesen Fall keine Handy Zusatzversicherung wie die von Schutzklick abgeschlossen hat. Fällt das Smartphone in die Toilette oder eine Pfütze, wird es sogleich repariert oder ersetzt. Das gleich gilt auch bei einem Herunterfallen und zum Beispiel einem entsprechend zerbrochenen Display. Aber Vorsicht: Witterungsschäden sind in der Regel nicht Bestandteil der Handy Zusatzversicherung. Also bei Starkregen lieber unterstellen zum Telefonieren. Einer der häufigsten Fälle ist natürlich weltweit zunehmend Diebstahl der teuren elektronischen Begleiter. Einmal unachtsam und das sicher verwahrt geglaubte Mobiltelefon ist weg. Wer seine Kontakte und Daten gespeichert hat, der muss nur noch den schmerzlichen Verlust des liebgewonnenen Telefons verkraften. Mit der Handy Zusatzversicherung von Schutzklick kein Problem, denn schon in Kürze hat man ein neues Telefon in den Händen.

Schreibe einen Kommentar