Hausratversicherung Handy

Handy als wertvoller "Hausrat" Bestandteil der Versicherung

Ist das Handy durch die Hausrat abgesichert? Quelle: Flickr / alcuin lai

Vielen stellt sich die Frage, was eine Hausratversicherung beim Handy abdeckt und wieso noch zusätzlich eine Handyversicherung abgeschlossen werden sollte. Ersteres wird in diesem Artikel erläutert, die Vorteile einer Handyversicherung kannst Du hier nachlesen.

Ist bei Hausratversicherung Handy inkludiert?

Ob mobile Endgeräte Bestandteil der Hausratversicherung sind, ist in einigen Fällen separat zu erfragen. Im Internet grasieren eine Vielzahl von Versicherungsanbietern aller Preiskategorien. Vor allem im günstigen Preissegment ist die Inkldierung von mobilen Endgeräten nicht selbstverständlich. Handy und Co. gehören zwar zum Hausrat, jedoch haben sie keinen dauerhaften Platz und bergen deshalb ein deutlich größeres Gefahrenpotential als zum Beispiel der stationäre Computer. Jedoch sind hier auch die restlichen Leistungen – zum Beispiel Fahrlässigkeit – oftmals eher unzureichend. Wer sich gut informiert und nicht auf das erstbeste Angebot zurückgreift, der findet garantiert einen preisgünstigen Versicherer, der alle gewünschten Leistungen inkludiert.

Was deckt die Hausratversicherung beim Handy ab?

Der wohl wichtigste Punkt ist der Diebstahlschutz bei Einbruch. Räumen Einbrecher die ganze Bude leer und nehmen dabei auch Smartphones sowie Tablets mit, dann werden diese von der Versicherung in der Regel ersetzt. Auch Leitungswasserschäden sind Bestandteil der Police, wenn zum Beispiel die Waschmaschine ausläuft und das Telefon im Anschluss kaputt ist. Doch natürlich ist das noch nicht alles, denn sie greift auch bei anderen – deutlich elementareren – Gefahren. Diese sind Feuer, Sturm bzw. Hagel, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche und Erdbeben. Ob dies jedoch auch noch der Fall ist, wenn Sie am Fuße eines aktiven Vulkans am Ufer eines erdbebengefährdeten Überschemmungsgebiets leben, sollte individuell mit der Versicherung geklärt werden.

Hausratversicherung und Handy– Wo sind die Grenzen?

Wie bereits klar sein sollte, deckt die Hausratversicherung Handy in vielen Fällen mit ab. Sie greift jedoch natürlich nicht, wenn das Handy kaputt ist, vor allem, wenn der Schaden selbst zugefügt wurde. Ein Beispiel hierfür ist das ins Toilette gefallene Smartphone oder Schäden am Display des Handys, nachdem dass Telefon auf den Boden gefallen ist. Auch ein Verschulden Dritter oder Diebstahl  sind nicht mehr Bestandteil der Hausratversicherung.

Aus diesem Grunde ist eine zusätzliche Handyversicherung, wie die von Schutzklick ratsam, denn nur dann ist das wertvolle Gerät allumfassend geschützt. Und da heutzutage niemand mehr ohne das Smartphone sein kann, ist ein guter Schutz sehr wichtig.