In Aktuelles am 3. September 2015, Keine Kommentare

IFA 2015: Highend 4K-und UHD-Technologien

Technologien, die überzeugen

Technologien, die überzeugen

Schon lange ist unser Leben nicht mehr schwarz-weiß. Am 25. August des Jahres 1967 um genau 10:57 wurde auf der 25. Großen Deutsche Funk-Ausstellung, heute IFA, eine grandiose Neuheit vorgestellt. Willy Brandt drückte auf einen Knopf und das Farbfernsehen war in Deutschland geboren. Doch seitdem hat sich viel verändert. Neben Abspielgeräten wie DVD- und Blueray-Player kamen in den letzten Jahren vor allem auch HD-, UHD-, 4K, und 3D-Technologien. Satte Farben und realistische Bilder, genau das ist es, was der Konsument von heute möchte. Unter dem Stern dieser Innnovationen standen die Fernseher und Kameras der großen Hersteller.

Panasonic im 4K-Paradies

Neben großen technischen Ansprüchen steht auf der diesjährigen IFA 2015 vor allem auch der Designaspekt im Vordergrund. Dieser ist durch die japanische Kultur geprägt und zeichnet sich durch klare und elegante Linien aus. Wichtig ist vor allem die Geschichte hinter dem Produkt, denn es ist längst mehr als bloß ein Fernseher oder eine Kamera. Aspirational Product, so nannten es die Japaner, bezeichnet unseren Wunsch nach einer Kombination aus Design, Funktionalität und Spaß. Mit der nubo stellte Panasonic eine Überwachungskamera der neusten Generation vor. Diese benötigt kein W-Lan, sondern arbeitet mit einer 4G-Technologie. Diese kann man zum Beispiel auf dem eigenen Segelboot montieren und dann jederzeit alle Bewegungen auf diesem beobachten. Eine Neuheit im Bereich 4K-Fotografie lässt den Fotografen im Nachhinein auch noch den Fokus des Bildes verändern.

In Zusammenarbeit mit dem Hollywood Colouristen Mike Sown hat der japanische Elektrohersteller den 4K Pro-Fernseher entwickelt, welcher Farben und Farbtiefen perfekt umsetzt. Jeder Regisseur hat beim filme bestimmte Bilder und Farbeffekte im Kopf, durch mangelnde Technik kommen diese Bilder jedoch nicht wie gewollt auf unseren Fernsehern an. Das ist bald nicht mehr so. Als Weltneuheit stellte Panasonic jedoch den OLED CZ950 vor, den ersten Fernseher mit THX-Zertifikat. Mit seinem gewogenen Display ist es weniger ein Fernseher als vielmehr ein Möbelstück. Er überzeugt durch beeindruckende Farbtiefen und HDR-Kompatibilität. Ab Oktober diesen Jahres ist er im Handel zu kaufen.

Der neue  Panasonic  OLED CZ950 überzeugt mit imposanter Farbstärke bei hellen und dunklen Farben.

Der neue Panasonic OLED CZ950 überzeugt mit imposanter Farbstärke bei hellen und dunklen Farben.

Der Neue von Samsung

Auch Samsung steht seinen Konkurrenzen in puncto Innovation in nichts nach. So wurde in diesem Jahr auf der Pressekonferenz der IFA 2015 ein Fernseher mit Samsungs UHD Qualität vorgestellt (SUHD). HRD Technologien sorgen für lebhafte Bilder, der Nano Kristall Bildschirm übersetzt eine reichere und tiefere Farbvielfalt für ein echtes Kinoerlebnis. Natürlich ist auch dieser Fernseher ein gebogener.

Darüber hinaus entwickelte Samsung einen neuen Ultra HD Blue-Ray-Player, der UHD, HDR und 4K-Streaming unterstützt und auch den Bedürfnisses des gebogenen Bildschirms problemlos gewachsen ist. Darüber hinaus gibt es noch ein neues kabelloses Audiosystem mit den Namen R5, R3 und R1. Dieses steht für eine besseres Sound-Elebnis, welches über Touch-Control per Tab und Swipe kontrolliert wird. Auch über das Smartphone oder die neue Smartwatch Gear2 ist eine Steuerung möglich. Preislich liegt das System je nach Modell zwischen 199 und 399 Euro und ist ab nächste Woche in den deutschen Märkten.

Schreibe einen Kommentar