In Aktuelles am 27. März 2015, Keine Kommentare

Präsentiert Apple drei neue iPhones?

Alleguten Dinge sind Drei! Neben 6s und 6s Plus gibt es wohl ein iPhones 6c

Noch gibt es viele Fragezeichen…wie sieht es aus das neue iPhone 6s?

6c mit 4-Zoll-Display als Ergänzung – 6s und 6s Plus mit verbessertem A9-Prozessor

Noch gibt es keine offizielle Ankündigung aus dem Hause Apple, doch schon jetzt brodelt die Gerüchteküche. Vor allem eine Spekulation macht hellhörig: Wenn Apple, wahrscheinlich traditionsgemäß im Herbst, seine neue iPhone Version vorstellt, soll es nicht wie üblich nicht nur ein überarbeitetes Facelift der 6er Reihe geben, sondern auch eine dritte Version.

Demnach plant Apple neben iPhone 6s und iPhone 6s Plus offenbar eine Rolle rückwärts und präsentiert ein 6c Modell mit verkleinertem 4-Zoll-Display, entsprechend der iPhones 5-er Reihe.

Erst im vergangenen Jahr hatte Apple seinen stets gepriesenen Weg verlassen und der Ein-Hand-Bedienbarkeit den Rücken gekehrt. Die 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Bildschirme waren aber nicht bei allen iPhone Fans auf Gegenliebe gestoßen. Viele sahen darin im Gegenteil ein Kniefall vor dem Konkurrenten Samsung Galaxy. Vor allem weibliche iPhone Nutzer wünschen sich eine Rückkehr zu einem kleineren Modell, das somit ein wichtiges Marktsegment bleibe, so vermuten chinesische Apple-Zulieferer. Auch der Branchendienst Digitimes untermauert diese Vermutung jetzt. Laut Quellen der für gewöhnlich gut unterrichteten Insider, soll das iPhone 6c ein Nachfolger des umstrittenen Billigmodells 5c werden, dessen Produktion bis Ende des Jahres auslaufen wird. Ob dies dann auch wieder für eine bunte Farbpallette spricht, geht aus keinem der Berichte hervor. Technisch soll das iPhone 6c aber auf Höhe der aktuellen Baureihe liegen und somit mit einem A8-Prozessor ausgeliefert werden.

Die Spitzenmodelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus hingegen erhalten eine technische Überarbeitung inklusive der Ausstattung mit einem neuen A9-Chip.

Weiterhin kein Saphierglas – NFC-Chip für digitale Bezahlung an Bord

Alle drei neuen iPhones sollen LTPS-Displays, geschützt durch Cornings Gorilla Glass, erhalten. Einen Einsatz des besonders kratzresistenten Materials Saphir wird es scheinbar weiterhin nicht geben. Hinzu kommen dafür der lang ersehnte NFC-Chip für bargeldloses-digitales Zahlen via Apple Pay sowie ein Fingerabdrucksensor. Bei der Kamera hingegen setzt Apple scheinbar weiter auf einen Sensor mit „nur“ acht Megapixel. Heftig diskutiert wird aber die Implementierung eines neuen Kamerasystems, wodurch sich die Fotoqualität deutlich erhöhen solle.

Erste Gerüchte zu Preisen, Verschwinden des aufgesetzten Kamera-Rings und Akku-Laufzeiten sind hingegen derzeit noch eher individuelle Wünsche der Apple-Fans. Man darf aber gespannt sein auf weitere Details. Eine gute iPhone Handyversicherung von Schutzklick zum neuen iPhone ist aber in jedem Fall sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar