In Schadensfälle am 17. August 2017, Keine Kommentare

Witzige Schadensfälle: Hoch hinaus fürs Handy

Die Spider-App kennt sicherlich jeder. Ein kaputtes Display ist der am häufigsten auftretende Handyschaden. Außerdem ist den meisten von uns sicherlich auch schon mal ein Kaffee über den Laptop umgekippt oder die Kamera ist im ungünstigen Moment aus der Hand gefallen. Manchmal kommen wir mit dem Schrecken davon, andere Male ist das Gerät ein Totalschaden. Traurig, aber wahr. Seltener ist der Schaden so schlimm, dass er schon wieder lustig ist. Wir haben skurrile und sonderbare Schäden gesammelt. Entscheidet selbst, ob sie vermeidbar wären.

Zerbrochene Aussicht

Max ist ein echter Abenteurer. Vor nichts hat er Angst. Weder Höhen, noch Tiefen bereiten ihm Furcht. Sportlich ist er auch. Bouldering in Kletterhallen oder Freiluft-Kletterparks sind sein zweites Zuhause. Klar, denn Michael ist absolut schwindelfrei. Und wenn er klettert, ist sein Smartphone immer dabei, damit seine Freunde immer mitkriegen, was er tut. Denn über eine Livestory auf Instagram und Facebook lässt er alle an seinen Abenteuern teilhaben. Seine Schadensmeldung war dann irgendwie nicht sehr überraschend: “Klettern mit Handy hat sich als schlechte Idee herausgestellt. Beim Versuch ein Bild von der Aussicht zu machen, hab ich das Gleichgewicht verloren und dabei ist mir das Handy aus der Hand gerutscht. Hab es mit zersplittertem Display wiedergefunden.” Der letzte Ausflug beim Bouldering in der Natur lief wohl nicht erfolgreich. Der schwindelfreie Max fand die Höhe und die Weite der bergigen Landschaft überwältigend. Und wurde letztendlich von seiner Angst überwältigt. Vielleicht war er einfach auch fasziniert von der Schönheit der Natur. Oder er hat überschätzt, dass er zwei Hände zum Festhalten braucht. Wir können nur spekulieren. Sein Handy konnten wir leider nicht reparieren, das war ein Totalschaden. Das Display war in Einzelteile zersprungen und brachte die Hardware durcheinander. Dafür kann er sich über ein neues Handy freuen, das er selbst ausgesucht hat. Da er sein Samsung Galaxy S7 Plus mit einer Schutzklick Handyversicherung geschützt hat, haben wir ihm den Zeitwert des Handys ersetzt; das sind immerhin 80 Prozent nach sechs und bis zu 12 Monaten. Und Michael hat jetzt ein Samsung Galaxy S8. Hoffentlich hält er es besser fest oder befestigt es beim nächsten Kletter-Ausflug an seinem Körper.

Die Versicherung lohnt sich!

Smartphones begleiten uns tagtäglich durch unseren Alltag. Laptops brauchen wir für die Arbeit. Und im Urlaub halten wir mit Kameras bezaubernde Landschaften, unvergessliche Momente und besondere Sehenswürdigkeiten fest. Nicht immer läuft es glatt. Und das teure Gerät fällt, bricht und funktioniert nicht mehr. Wer jetzt eine Versicherung hat, freut sich, denn der Schaden wird übernommen und der Frust über den Fall zumindest finanziell abgenommen.