In Kolumne am 2. Mai 2015, Keine Kommentare

Warum Carla ihre Sonnenbrille versichern sollte

Sonnenbrillenversicherung schützt  in vielen Situationen

Lass deine Sonnenbrille versichern – mit Schutzklick

Carla hat sich eine neue Sonnenbrille gegönnt. Was richtig Gutes sollte es diesmal sein, denn damit möchte sie seriös wirken und vor den ganzen Pressemenschen Eindruck machen. Und genau diese beiden Bedingungen erfüllte die alte 5€-Möhre vom Straßenfest nicht.

„Die sieht ja super aus Carla. Endlich hast du dir mal was Sinnvolles gegönnt. Die hat doch sicher ein Vermögen gekostet?“ bestaunte Vicky das neue Accessoire von Carla.

„Naja, ganz billig war sie nicht. Aber sie sieht so toll aus. Guck wie erwachsen ich gleich wirke. Da werden meine Kollegen Augen machen“

Aber denk dran deine Sonnenbrille zu versichern!“ wirft Vicky ein.

„Ach Quatsch, sowas brauche ich nicht!“

„Naja, für den Billigschund, den du sonst immer trägst, lohnt sich das wirklich nicht. Aber ganz ehrlich, du bist immer unter Strom und ein wenig verplant obendrein. Schneller als du gucken kannst, hast du sie verloren oder runtergeschmissen und Schwupps, war die Investition umsonst. Eine Sonnenbrille versichern kannst du bei Schutzklick schließlich schon für einen schmalen Cent –bereits ab 4,95€. Und du kriegst richtig was für dein Geld. Wenn dir die Brille runterfällt oder sie beim ungeschickten Verstauen kaputt geht, dann bist du versichert und bekommst das repariert oder ersetzt.“

„Naja aber ich würde sie eher irgendwo liegen lassen. Wenn ich meine Sonnenbrille versichern lassen, hilft mir Schutzklick auch dann?“ fragt Carla.

„Na klar doch“, erwidert Vicky. „Wenn du deine Brille verlierst, oder sie bei Einbruch oder Raub gestohlen wird, dann bekommst du sie Brille ersetzt. Und was richtig cool ist: Solltest du Stärken in deinen Gläsern haben, dann ist eine Sehstärkenänderung von mehr als 0,5 Dioptrien auch Teil der Versicherungsleistung. Sowas habe ich vorher noch nie gesehen. Aber das ist toll. Ich meine, wie schnell verändern sich unsere Augen, vor allem in der heutigen technisierten Welt, wo wir quasi ständig auf Handy, Laptop und Co starren. Das kann ja nicht gut sein für die Augen.“

Sonnenbrille versichern lohnt sich – trotz und gerade wegen des Selbstbehalts

„Das ist ja alles schön und gut Vicky. Aber guck dir den Selbstbehalt an. Lasse ich also meine Sonnenbrille versichern, dann muss ich im Schadensfall 25% Selbstbehalt bezahlen. Findest du das nicht zu viel?“

„Auf keinen Fall Carla. Jetzt stell dir doch mal vor es gäbe keinen Selbstbehalt. Dann würde jeder seine Sonnenbrille und Brille ständig irgendwo „verlieren“ und von der Versicherungsgesellschaft ersetzen lassen. Und garantiert wären nicht mal ein Viertel davon wirklich verloren – Versicherungsbetrug also. Glaubst du wirklich, dass du deine Brille in Zukunft dann noch gegen Verlust versichern könntest? Vor allem nicht zu einem solchen günstigen Preis. Und hast du sie dann wirklich mal verloren, dann schaust du blöd aus der Wäsche. Ganz ehrlich. Ich zahle lieber einen geringen Jahresbetrag und falls was passiert einen kleinen Teil der Schadenssumme, als die Brille komplett neu zu kaufen. Also vertrau mir: Lass deine Sonnenbrille versichern!“

„Mhhm“, murmelt Carla vor sich hin. „Ich denke du hast Recht und das leuchtet mir auch alles ein. Ich lasse meine Sonnenbrille versichern. Schutzklick überzeugt mich.“

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar