In Aktuelles am 28. Juli 2016, Keine Kommentare

So hast du den besten Versicherungsschutz im Urlaub

Versicherungsschutz im Urlaub

Mit den richtigen Versicherungen kann man den Urlaub erst recht genießen und sorglos das Leben feiern

Seit dieser Woche sind deutschlandweit endgültig Ferien. Die Reisesaison erlebt in den Monaten Juli, August und September ihren Höhepunkt. Darum ist es wichtig, sich jetzt über den besten Versicherungsschutz im Urlaub zu informieren. Wir zeigen dir, welche Versicherung in den Koffer gehört und auf welche du getrost verzichten kannst. Außerdem empfehlen wir dir eine Handyversicherung für dein Smartphone, denn die greift im Ausland, falls dein Handy Schäden erleidet oder gestohlen wird.

Die Auslands-Krankenversicherung ist der wichtigste Versicherungsschutz im Urlaub

Die essenziellste aller Versicherung ist die Auslands-Krankenversicherung. Insbesondere derjenige, der nur gesetzlich versichert ist, sollte diese Zusatzoption zu seiner Versicherung buchen. Denn vielmals bieten gesetzliche Krankenversicherungen nur lückenhaften Schutz. Wer im Urlaub erkrankt oder sich verletzt, muss ohne dieser Extra-Police einen Teil der Kosten selbst tragen. Die Versicherung übernimmt nur Kosten in der Höhe, die die Behandlung in Deutschland gekostet hätten. Die Versicherung gibt es außerdem als Jahresvertrag. Dabei muss man darauf achten, für wie viele Tage pro Jahr der Schutz gilt und wann das Limit erreicht ist.

Mit dem Handy am Pool

Entspannt am Pool. Falls es dir im Urlaub mal nicht gut gehen sollte, ist eine Auslands-Krankenversicherung ratsam.

Reiserücktrittsversicherung

Frühbucher freuen sich über Rabatte und tolle Angebote. Leider ist nicht alles im Leben vorhersehbar. Plötzlicher Jobwechsel, Krankheiten oder andere Schicksalsschläge können die Reiselust dämmen und die Reise verhindern. Daher ist es immer ratsam, die Reiserücktrittsversicherung für den Notfall abzuschließen. Sie gilt allerdings nur vor Reiseantritt. Auch bei höherer Gewalt, wie akuter Kriegsgefahr im Reisegebiet oder Naturkatastrophen, die zum Zeitpunkt der Buchung nicht bekannt war, darf man von seiner Reise kostenfrei zurücktreten oder die Versicherung haftet für den finanziellen Schaden. Der Versicherungsschutz muss bis zu 21 Tagen nach der Buchung, maximal am Tag der Buchung bei Last-Minute-Reisen abgeschlossen werden.

Reiseabbruchversicherung

Ist die Reise erstmal angetreten, sind wir entspannt und freuen uns auf abwechslungsreiche Tage. Aber auch im Urlaub sind wir nicht vor Schäden und Schicksälen befreit. Auch im Urlaub können wir krank werden, einen schweren Unfall erleiden oder durch höhere Gewalt wie Naturkatastrophen oder Anschlägen die Reise abbrechen wollen. Die Reiseabbruchversicherung ist der ideale Versicherungsschutz im Urlaub, denn sie zahlt die Kosten für die Rückkehr aus dem Urlaub, die Umbuchung von Rückflügen, Mehrkosten für einen längeren Aufenthalt oder nicht in Anspruch genommene Ausflüge.

Die Reisegepckversicherung bietet keinen Versicherungsschutz im Urlaub

Man kann sich darüber streiten, ob das Gepäck versichert werden sollte.

Reisegepäckversicherung

Wer mit Gepäck verreist, riskiert eigentlich immer, dass Koffer und Rucksack eine andere Reise antreten, unterwegs verloren gehen oder erst später auftauchen. Dennoch ist die Reisegepäckversicherung verschwendetes Geld, denn die Versicherung leistet nur, wenn nachweislich sorgfältig auf das Gepäck geachtet wurde. Doch wer kann diesen Nachweis schon leisten? Wer den Koffer nicht stets am Fuß neben sich stehen hat und die Kamera nicht am Körper trägt, dem unterstellt der Versicherer eine Mitschuld am Verlust. Und den Verlust von Flugtickets muss man immer noch selbst verkraften, ohne den Schutz der Versicherung. Auch Diebstahl aus dem Hotelzimmer ist nur durch eine entsprechende Police der Hausratversicherung gedeckt. Zumindest haftet die Versicherung, wenn die Gepäckstücke beschädigt werden, doch ist es nicht günstiger, einfach einen neuen Koffer zu kaufen?

Die Handyversicherung ist ein weiterer sinnvoller Versicherungsschutz im Urlaub

Ohne Smartphone gehen wir nicht mehr vors Haus, geschweige denn, dass wir ohne dem Multifunktions-Gerät aus Telefon, Messenger, Kamera und Spielekonsole in den Urlaub fahren. Da nicht jeder über eine Hausratversicherung verfügt und nicht jeder die Auslands-Police unterzeichnet hat, lohnt sich die spezielle Handyversicherung im Urlaub, denn sie haftet für Schäden durch Brüche und Flüssigkeit, genauso wie bei Verlust und Diebstahl.

Geschützt im Urlaub mit dem besten Versicherungsschutz

So schöne Schnappschüsse gelingen auch mit dem Handy. Falls es ist Wasser fällt, haftet die Handyversicherung.