In Aktuelles am 8. März 2016, Keine Kommentare

Mobile World Congress 2016


Der Mobile World Congress findet seit 1987 jährlich statt und hat den Mobilfunk als zentrales Thema. Dort werden jedes Jahr die neuesten Geräte und Trends der gängigen Hersteller präsentiert. Wir fassen die Highlights des MWC 2016 zusammen.

Mobile World Congress: Samsung Galaxy S7

Samsungs neue Smartphones auf dem MWC 2016

Samsung Galaxy S7

Rein oberflächlich fallen am neuen Samsung Smartphone keine großen Veränderungen gegenüber dem Vorgänger auf. Nur die Kamera ragt nun nicht mehr so stark aus dem Gehäuse heraus wie bei dem S6. Im Praxistest sind bereits deutlichere Unterschiede zu erkennen. Obwohl die Kamera nur noch 12 Megapixel hat, wurde sie doch deutlich verbessert, der neue Fotosensor ermöglicht beispielsweise schnelleres Scharfstellen und bei schlechtem Licht weisen die Bilder weniger Rauschen auf. Des Weiteren soll der neue Prozessor laut Samsung eine Leistungssteigerung von 30 Prozent bringen und der neue Grafikchip sogar 64 Prozent. Außerdem sind die Samsung Galaxy S7 Smartphones nun auch wieder staub- und wasserdicht wie das S5 und das ganz ohne lästige Verschlussklappen an den Öffnungen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell werden das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge nur in 32-GB-Variante verfügbar sein. Allerdings kann der Speicher anders als beim Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge durch eine SD Karte erweitert werden. Erfreulich für alle die mit der Akkuleistung des S6 unzufrieden waren: Statt dem 2 600 mAh Akku verfügt das S7 nun über einen 3 000 mAh Akku. Die Unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 699 Euro.

Samsung Galaxy S7 Edge

Wie bereits das S6, erscheint auch das Samsung Galaxy S7 mit einer Edge-Variante. Diese ist 5,5 Zoll (S7 5,1 Zoll). Genauso wie das S7 Modell hat es einen Fingerprint-Scanner und eine 12-Megapixel-Kamera. Außerdem wurde der Akku von beiden Modellen verbessert. Statt dem früheren 2 600-mAh-Akku wird nun ein Akku mit 3 600 mAh für das Edge verwendet. Des Weiteren verfügen beide Modelle über eine Fast Charging Funktion. Die UVP für das Samsung Galaxy S7 Edge liegt bei 799 Euro.

Vorbestellen lohnt sich! Alle die auf der offiziellen Samsung Homepage bis zum 10. März ein Galaxy S7 oder S7 Edge vorbestellen, bekommen eine Gear VR, eine Virtual-Reality-Brille mit der man in eine 3D Welt entfliehen kann, gratis dazu.

Weitere Neuheiten des Mobile World Congress

LG G5

Das G5 von LG auf dem MWC 2016

Samsung sorgte zwar im Vorfeld für viel Aufmerksamkeit doch auch andere Hersteller hatten interessante Neuheiten im Gepäck. So zum Beispiel LG mit seinem Topsmartphone G5. Das ist nämlich nicht nur eine leicht abgewandelte Variante eines alten Modells, sondern protzt mit innovativen Funktionen. Das 5,3 Zoll große Display hat eine qHD-Auflösung und ist damit eines der schärfsten auf dem Markt. Außerdem ist es ein Always-on-Display, das neue Benachrichtigungen und die Uhrzeit durchgängig anzeigt. Im Gegensatz zur Konkurrenz verbraucht dieses jedoch nur 0,8 Prozent des Akkus pro Stunde, was ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist. Außerdem verfügt das G5 über einen wechselbaren Akkuschlitten, der noch weitere Andock-Möglichkeiten bietet, um das Smartphone noch mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Eine weitere Neuerung des G5 ist die Dual-Kamera auf der Rückseite. Diese verfügt über eine 16-Megapixel-Hauptkamera und eine Linse mit 8 Megapixeln. Damit gelingen Aufnahmen im 135-Grad-Weitwinkel wie man sie von GoPro-Actioncams kennt.

LG oder Samsung?

Das Duell von LG und Samsung wurde bereits vor Wochen diskutiert, doch nun sprechen die tatsächlichen Features für sich. Samsung hat das beliebte Design des S6 beibehalten und Schwächen, wie das fehlende SD Slot, optimiert. Lediglich ein paar zusätzliche Details lassen einen wirklichen Unterschied zum Vorgänger erkennen. Die koreanische Konkurrenz von LG hat ihr Smartphone quasi neu entwickelt. Nicht nur beim Design geht man mit einem Metallgehäuse völlig neue Wege, auch die USB-C-Unterseite mit Schubfach, an die zusätzliche Funktionen angedockt werden können, hat es so noch nicht gegeben. Letztendlich wird der Kunde sich entscheiden müssen, zwischen Optimierung und Innovation.

Hast du auch ein neues Smartphone? Hier geht’s zur Handyversicherung von Schutzklick.