In Aktuelles am 6. Mai 2015, Keine Kommentare

Sollte man Elektronikgeräte versichern?

Ganz gleich ob Smartphone, Laptop oder neuer Fernseher. Eine gute Elektronikgeräte-Versicherung deckt alle wichtigen Schäden ab

Ganz gleich ob Spielekonsole, Laptop oder neuer Fernseher. Eine gute Elektronikgeräte-Versicherung deckt alle wichtigen Schäden ab.

Wie sinnvoll ist es, Elektronikgeräte versichern zu lassen? Diese Frage stellen sich täglich tausende Konsumenten nach dem Erwerb eines teuren Elektronikgeräts. Im Elektrofachmarkt werden Kunden nach der Kaufentscheidung immer häufiger mit der Frage konfrontiert, ob Sie ihren neuen Smart-TV, die Digitalkamera oder die neue Playstation über die Herstellergarantie hinaus versichern wollen.  Die Wenigsten haben sich zu diesem Zeitpunkt genauer mit der Thematik „Elektronikgeräte versichern“ auseinandersetzt.

Teure Elektronikgeräte sind heutzutage wesentlich empfindlicher als vor einigen Jahren. Und je filigraner die Technik, desto seltener sind Reparaturen in Eigenregie möglich. Es bleibt also fast immer nur ein Anruf bei der Service-Hotline und die Einsendung des Elektronikgeräts. Spätestens hier zahlt es sich aus, wenn man seine Elektronikgeräte versichert hat.

Hausratsversicherungen und Garantie bieten keinen sorgenlosen Rundumschutz

Hausratsversicherungen decken einige Schäden ab und auch die Herstellergarantie sowie gesetzliche Gewährleistung greifen in der ersten Zeit nach dem Kauf in einigen Schadensfällen. Doch es gibt unzählige Ausnahmen und niemand kauft einen Fernseher für lediglich ein oder zwei Jahre, um sich nach Ablauf der Garantie einen Neuen zu gönnen. Aber nicht nur zeitliche Begrenzungen sind eine gravierende Einschränkung. Technische Mängel nach Garantie-Ende, Bedienfehler, Sturzschäden oder Diebstahl sind Risiken, die einem bewusst sein müssen.

Fest steht: es ist durchaus sinnvoll, Elektronikgeräte versichern zu lassen. Allerdings sollte hier vor dem Abschluss genauer hingeschaut werden, um keine übereilte und vor allem überteuerte Entscheidung zu treffen.

Wichtigste Kriterien bei dem Abschluss einer Elektronikgeräte Versicherung sind Leistungsumfang und Preis. Und vor allem letzterer ist bei den angebotenen Absicherungen im stationären Handel in aller Regel viel zu hoch. Allein der hohe Verwaltungsaufwand ist hierfür einer der Gründe. Abgesehen davon sollten Kunden bedenken, dass Sie hier die Versicherung bei einem Verkäufer und keinem Versicherer abschließen, meist ohne hinreichende Kenntnis der Materie. Ob das eine gute Idee ist, wird sich jeder selbst beantworten können. Zudem wird eine Versicherung im stationären Handel oft unter zeitlichem Druck abgeschlossen. Das genaue Lesen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) ist allerhöchstens oberflächlich möglich.

Besser ist es da genau und in Ruhe zu vergleichen. Dies gilt natürlich auch bei einem Onlinekauf. Elektronikgeräte versichern zu lassen ist immer dann sinnvoll, wenn alle für den Nutzer relevanten Risiken abgedeckt werden.  Die Kosten müssen in einem ausgewogenen Verhältnis zum Geräteneupreis stehen und die Versicherung im Schadensfall kostenfrei und bequem erreichbar sein.  Auch eine schnelle Aufnahme und Abwicklung der Anliegen ist entscheidend. Bewertungen des Versicherers im Internet, wie beispielsweise durch eKomi, bieten hier eine gute Entscheidungshilfe.

Fazit: Wer sich gut informiert hat, der wird am Ende feststellen, dass es sinnvoll ist, seine Elektronikgeräte versichern zu lassen. Nur so ist man rundum geschützt und hat lange Freude an seinem technischen Begleiter.

 

Schreibe einen Kommentar